Hund beruhigen

Hund beruhigen

Hund beruhigen? – Größtenteils unbekannte Tipps

Du kennst bereits einige Maßnahmen, um deinen Hund zu beruhigen?

Adaptil

Viele Hundebesitzer nutzen ein Adaptil Halsband, um ihren Hund zu beruhigen. Du kennst es noch nicht oder willst nähere Informationen? Dann lies hier weiter Adaptil Halsband.

Bachblüten für Hunde

Der Einsatz von Bachblüten beim Hund ist auch relativ bekannt. Immerhin suchen durchschnittlich 1.900 mal Hundebesitzer oder -interessierte allein für Hunde nach Bachblüten. Jeden Monat.

Ein Klassiker sind die Rescue Tropfen. Es handelt sich dabei um ein Kombinationspräparat folgender einzelner Bachblüten:

  • Nr. 6 Cherry Plum
  • Nr. 9 Clematis
  • Nr. 18 Impatiens
  • Nr. 26 Rock Rose
  • Nr. 29 Star of Behlehem

Rescue Tropfen werden z.B. bei Schockerlebnissen auf dem Weg zum Tierarzt begleitend eingesetzt. Und eben auch bei Furcht- und Panikreaktionen. Sie sind also rund um das Thema Geräuschängste beim Hund durchaus relevant. Willst du mehr über Bachblüten wissen? Dann lies diesen Blog-Post: Bachblüten für Hunde.

Honöopathie für Hunde

Wie sieht es denn nun damit aus, deinen Hund homöopathisch zu beruhigen? In die engere Wahl kommen u.A. folgende Mittel:

  • Aconitum
  • Argentum nitricum
  • Arsenicum album
  • Barium carbonicum
  • Calcium carbonicum
  • Phosphorus
  • Pulsatilla und weitere

Was ist jetzt das richtige Mittel? Wie schon im letzten Kapitel erwähnt, wird ein Homöopath eine ausführliche Anamnese erstellen. Da geht es nicht nur um körperliche und seelische Auffälligkeiten. Sondern auch, ob es deinem Hund vielleicht abends besser geht als morgens, ob Wärme die Symptome lindert usw. Das kann schon mal 3 Stunden dauern. Nicht ohne Grund haben Homöopathen eine mehrjährige Ausbildung absolviert.

Und was genau ist ein homöopathisches Mittel? Es sind alle möglichen Stoffe, auch Mineralien und sogar Gifte (Arsen). Die werden immer wieder verdünnt und verschüttelt. Und damit wird eine höhere Potenz erreicht. Sehr gängig ist die C30. Das C steht dabei für 100. Also wurde die Ausgangssubstanz 100 x verdünnt. Nach dem Verschütteln erfolgt die nächste Verdünnung. Wieder 1:100. Und eine erneute Verschüttelung. Bei der C30 entsprechend 30 mal.

Von der wissenschaftlichen Seite aus ist also von der ursprünglichen Substanz nichts mehr enthalten. Und doch gilt eine C30 als stärker als eine C12 z.B.

Ein Homöopath muss also nicht nur entscheiden, welches Mittel das richtige für deinen Hund ist. Er muss auch entscheiden, welche Potenz die richtige Wahl ist.

Wenn all das nichts für dich ist, dann greife zu anderen Mitteln! Es gibt noch viele weitere!

Kannst du mit einem Shirt deinen Hund beruhigen? Genauer gesagt: Mit einem Thundershirt?

Ja, das kann ein tolles Mittel für deinen Liebling sein. Aber was ist das eigentlich genau? Und warum soll so ein Shirt eine beruhigende Wirkung haben?

Antworten auf diese Fragen findest du in diesem Blog-Post: Thundershirt Hund.

Leider werden bei dem Einsatz dieses tollen Hilfsmittels ganz oft Fehler gemacht. Über folgenden Link gelangst du zu einem Video, in dem ich ausführlich darauf eingehe: Link zum Video.

Baldrian für Hunde

Baldrian ist natürlich DER Klassiker zum Beruhigen. Das Problem mit dem Badrian ist leider, dass es nicht so schnell anflutet. Daher macht es Sinn, Baldrian mit einem anderen Mittel zu kombinieren.

Weitere Infos zu empfehlenswerten Präparaten findest du in diesem Blog-Post: Baldrian für Hunde.

Ätherische Öle für Hunde

Bisher sind ätherische Öle für Hunde beim Umgang mit Geräuschängsten zwar noch nicht so gängig, doch Lavendelöl z.B. ist zumindest für den Humanbereich ziemlich bekannt und beliebt. Zum Beruhigen. Und zum besseren Schlafen.

Hier findest du eine spannende Studie zum Thema Beruhigung durch Lavendel: https://www.scinexx.de/news/biowissen/warum-lavendel-beruhigend-wirkt/

Bei meinem zweiten Hund, einem ehemaligen schussfesten Jagdhund, der ganz plötzlich auf Gewitter reagiert hat, habe ich mit ätherischen Ölen wahre Wunder erlebt. Mehr dazu in meinem eBook “Gewitterangst und Silvesterstress“, das im Oktober 2020 erscheint.

Wo erhältst du so eine außergewöhnliche Qualität? Entweder bei mir direkt unter “[email protected]” oder auch über diesen Link zu Young Living, dem – aus gutem Grund – Weltmarktführer ätherischer Öle!

Kennst du auch diese Mittel, um deinen Hund zu beruhigen?

Deinen Hund beruhigen: Und zwar um durchschnittlich 85%! Welche Musik eignet sich dazu am besten?

In dem letzten Abschnitt ging es darum, wie du die Nase deines Hundes zur Beruhigung einsetzen kannst. Jetzt geht es um die Ohren.

In dem faszinierenden Buch “Mit den Ohren eines Hundes” befassen sich der Klangforscher Joshua Leeds und die Veterinärmedizinerin Susan Wagner mit den Möglichkeiten, durch Musik Hunde zu beruhigen.

Die beiden Autoren haben zum Thema Lärm, Musik und Hunde intensiv geforscht. Das Ergebnis sind eine Reihe von Untersuchungen, ein Buch und ganz besondere Musik.

Grundsätzlich ist Klassik am wirkungsvollsten, um deinen Hund zu beruhigen. Doch die Stücke von Joshua Leeds und der Konzertpianistin Susan Wagner sind spezieller. Sie sind klinisch getestet und psychoakustisch aufbereitet. Mit dem Ergebnis, dass Hunde im Zwingerumfeld zu mehr als 70% ruhiger wurden. Und im heimischen Umfeld sogar zu ca. 85%.

Willst du mehr erfahren? Dann lies meinen Blog-Post “Entspannungsmusik für Hunde”. Oder am besten gleich das im deutschsprachigen Raum umfangreichste Buch zu diesem Thema:  “Gewitterangst und Silvesterstress”.

Und natürlich lohnt sich das Buch “Mit den Ohren eines Hundes”. Du kannst es hier bestellen. Mit deiner Bestellung erhältst du auch noch eine CD mit dieser ganz speziell arrangierten und erforschten Entspannungs-Musik!

Kannst du mit Farblicht-Anwendungen tatsächlich deinen Hund beruhigen?

Ja! Und, nein, mit Esoterik hat das, was jetzt kommt, rein gar nichts zu tun! 🙂

Denn Augen nehmen Farblicht in Form von elektro-magnetischer Strahlung wahr. Diese Information gelangt in einen speziellen Bereich des Zwischenhirns, den Thalamus. Das sogenannte „Tor zu den Sinnen“. Hier werden die eintreffenden Informationen auf Bedeutsamkeit, Wichtigkeit und ob sie emotionalisierend und dominierend sind, gefiltert.

Stellt der Thalamus fest, dass die Sinneswahrnehmung bedeutend ist, gelangt sie weit in einen anderen Bereich des Gehirns. Und zwar in die Area optica, also in den optischen Bereich. Und dort beginnt das assoziative Gedächtnis. Dazu gleich mehr.

Hinzu kommt noch, dass elektro-magnetische Strahlung Enzyme anregen können. Und je nach Lichtspektrum sind es unterschiedliche Enzyme. Die eben einen ganz bestimmten Effekt im Körper bewirken können.

Was aber ist das assoziative Gedächtnis?

Stell dir mal vor, du hältst dich einige Zeit in einem blauen Raum auf. Was meinst du, wie du dich bald fühlst? Wirst du müde? Wird dir warm? Oder fängst du vielleicht an, etwas zu frösteln?

Wir assoziieren mit der Farbe Blau eher Kühle und Frische. Blau steht für frisches Wasser oder auch kaltes Eis. Wenn du dich also länger in einem blauen Raum aufhältst, wirst du bald anfangen zu frieren.

Welche Farben sind nun so beruhigend, dass sie im Humanbereich bei tiefenpsychologischen oder psychosomatischen Problemen eingesetzt werden? Welche Farbe wirkt direkt auf den Mandelkern im Gehirn? Die sogenannte Angstzentrale? Wie lang solltest du das Farblicht einsetzen? Welches Licht wirkt und welches nicht? Und wie groß sollte der Abstand zu deinem Hund sein? Antworten auf all diese Fragen erhältst du in meinem Buch “Gewitterangst und Silvesterstress“!

Du willst noch mit weiteren Mitteln deinen Hund beruhigen? Kein Problem! 🙂

Es gibt noch sehr viele weitere, sehr effektive, doch leider ziemlich unbekannte Maßnahmen:

  • Bestimmte Grifftechniken z.B.
  • Ganz besondere Körpertechniken, und zwar Tellington Ttouch
  • CBD-Öl
  • Spezielle Pflaster, die auf einen Akupunkturpunkt geklebt, ganz besonders beruhigend wirken
  • Infos rund um die Ernährung
  • Reflexzonen-Massage
  • Und und und

Um all das und noch so viel mehr geht es ab Oktober 2020 in meinem Buch “Gewitterangst und Silvesterstress“.

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

gaby engelbart

Gesundheit darf auch leicht sein. Hier erhältst du 10 Tipps für ein langes, gesundes Hundeleben und mehr Lebensqualität.