„Gesundheit ist gewiss nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ Arthur Schopenhauer

Startseite

CS_026_Alternative_Medizin

Alternative Medizin

Eine Tierheilpraxis kann mehr als Sie denken! Wir haben unterschiedliche Therapiemöglichkeiten und nehmen uns richtig viel Zeit für Ihren Liebling! Einige dieser Möglichkeiten stelle ich Ihnen auf dieser Seite einmal vor.

· Wenn Ihnen das ein oder andere unklar ist, bitte sprechen Sie mich an und wir klären Ihre Fragen.


Wurmkur: Ja oder nein?

Ja! Vorausgesetzt, es liegt tatsächlich bei Ihrem Hund ein Wurmbefall vor! Wussten Sie, dass 78% aller Wurmkuren völlig sinnlos verabreicht werden?

Lassen Sie daher den Kot Ihres Hundes erst einmal untersuchen.

So erhält Ihr Hund nicht einfach vorsorglich ein Medikament, sondern exakt dann, wenn es notwendig ist! Weitere Infos unter: eBook „Würmer, Viren und Bakterien“ oder Video Ratgeber „Würmer, Viren und Bakterien“

 

↑ Seitenanfang

CS_227_Homoeopathie

Homöopathie

An der Homöopathie scheiden sich die Geister! Wie kann etwas wirken, was wissenschaftlich nicht nachweisbar ist?

Aber vielleicht kann es lediglich mit unseren heutigen Möglichkeiten nicht nachgewiesen werden?

Vor gar nicht so langer Zeit wussten wir Menschen nichts über Bakterien oder Viren. Und vielleicht geht es uns jetzt so mit der Homöopathie: Wir haben zur Zeit möglicherweise noch nicht die Technik, das Wirkspektrum der Homöopathie zu erfassen.

Lediglich mit dem Placebo-Effekt lässt sie sich jedenfalls nicht erklären. Sicherlich spielt die Psyche immer eine Rolle, ob eine Handlung erfolgreich ist oder nicht. Und sicherlich spürt unser Hund, ob wir positiv oder negativ gestimmt sind.

Aber wie will man die positive Wirkung der Homöopathie an Koma-Patienten erklären?Bis wir mehr darüber wissen, lautet meine Devise: Wer heilt, hat Recht!

 

↑ Seitenanfang

CS_243_Akupunktur

Bioresonanz

Was ist Bioresonanz? Wir bestehen nicht nur aus Billionen von Zellen, nein, die Zellen wiederum bestehen aus kleinsten Teilchen. Und nach neueren physikalischen Erkenntnissen haben diese Teilchen nicht ausschließlich einen Teilchencharakter! Nein, sie haben auch einen Schwingungscharakter.

Klingt Ihnen zu esoterisch? Nun, schon Max Planck sagte: „Letztendlich ist jede Materie Schwingung“. Und wenn Sie einmal recherchieren: Einige der Physik-Nobelpreise der letzten Jahre zeichneten Arbeiten aus, die sich exakt mit dieser Thematik auseinander gesetzt haben.

Die Bioresonanz bietet eine sehr feinstoffliche Diagnosemöglichkeit. Hierbei können durchaus Störungen aufzeigt werden, die mittels Labordiagnostik noch nicht ersichtlich sind. Zusätzlich weist sie ein weites Therapiespektrum auf.

Ich selbst arbeite mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt. Sie wird zum einen in der Human- oder Tierheilpraxis angewandt. Darüberhinaus arbeiten auch viele Humanmediziner und Tierärzte mit dieser Diagnose- und Therapiemöglichkeit. Hier können Sie sich über erfolgreich durchgeführte Studien informieren: Bioresonanz-Studien

 

↑ Seitenanfang

CS_274_Laser-Akupunktur

Laser-Akupunktur

Die Akupunktur ist eine der klassischen Therapien in der Tierheilpraxis. Hierbei ist stellt die Laser-Akupunktur eine Alternative zur Nadel dar.

Der Punktlaser, der hier zum Einsatz kommt, wird direkt auf den Akupunkturpunkt gehalten. Die Wirkung ist mit der, die durch die Nadel erreicht wird, vergleichbar.

Es handelt sich hier um eine niedrigdosierte Lasertherapie. Sie ist zwar sichtbar, aber das Gewebe wird nicht erwärmt.

Anmerkung: Die Energiedichte dieser Lasergeräte unterscheidet sich deutlich von der Dosierung, die für chirurgische Zwecke eingesetzt wird).

Klassische Indikationsbereiche der Akupunktur sind u.A.:

· Arthritis/Arthrose
· Hüftgelenksdysplasie
· Spondylose
· Bandscheibenvorfall u.v.m.

 

↑ Seitenanfang

CS_202_Krauterheilkunde

Pflanzenheilkunde

Schmerzmittel bei chronischen Beschwerden als Dauermedikation?

Bei akuten Beschwerden oftmals sehr sinnvoll, da sie sofort wirken. Aber möchten Sie Ihrem Tier bei chronischen Erkrankungen Schmerzmittel wirklich über Jahre hinweg geben?

Die oftmals belächelten „Kräuter“ (Phytotherapeutika) in einer Tierheilpraxis sind wirksamer als Sie vielleicht ahnen! Und viele Bestandteile dieser Kräuter stellen  die Basis wirksamer schulmedizinischer Präparate dar.

Wer kenn nicht das Aspirin, deren Wirkstoff, die Acetylsalicylsäure, aus der Weidenrinde stammt?

Gerade das Zusammenspiel von verschiedenen Wirkstoffen in den einzelnen Kräutern macht diese Mittel so wirksam.

Macht die Gabe von Pflanzenwirkstoffen auch bei Ihrem Hund Sinn? Lassen Sie uns darüber sprechen!

 

↑ Seitenanfang

CS_177_Heilpilze

Heilpilze

Die Mykotherapie ist in westlichen Ländern noch weitgehend unbekann. In asiatischen Ländern wird sie im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin seit Jahrhunderten eingesetzt.

Im Fokus dieser Behandlungsmethode stehen sogenannte Heil-, Vital- oder Medizinalpilze. Sie lassen sich gezielt zur Stärkung des Immunsystems, zur Durchblutungsförderung oder auch gegen Infektionskrankheiten einsetzen. Andere Heilpilze können die Blutfette senken und allergische Wirkungen reduzieren.

Die in der Praxis zu beobachtenden Ergebnisse bei Heilpilzbehandlungen sind erstaunlich. Mit Zauberei haben sie allerdings wenig zu tun – es sei denn, man betrachtet die gezielte Beeinflussung biochemischer Prozesse als solche.

Können Heil-/Vitalpilze auch Ihrem Hund helfen? Informieren Sie sich im Rahmen eines Beratungstermins! Bescheinigung_Mykotherapie

 

↑ Seitenanfang