Mit Fingerspitzengefühl gezielt lindern

Startseite

CS_210_Manuelle_Therapie

Der Spaziergang ersetzt keine Therapie!

Wussten Sie, dass Erkrankungen im Bewegungsapparat zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen unserer Hunde gehören? Oft sind es belastungs- und altersbedingte Arthrosen, aber auch Ellenbogen- und Hüftgelenksdysplasien oder Bandscheibenvorfälle, Kreuzbandrisse etc.

Ihr schmerzgeplagter Hund wird eine Schonhaltung einnehmen und dadurch andere Gliedmaßen viel stärker belasten, als es für seine Gelenke und Muskulatur gut ist. Ohne den gezielten Wechsel Be- und Entlastung bildet sich der Knorpel zurück, die Pufferwirkung nimmt weiter ab, die Schmerzen bei der Bewegung Ihres Hundes werden stärker. Der Hund schont das Gelenk immer mehr und durch die geringere Belastung bildet sich die Muskulatur zurück. Das verursacht weitere Schmerzen. Ein wahrer Teufelskreis! Überprüfen Sie hier: Hat mein Hund Schmerzen? Canes-sani-Checkliste Bewegungsapparat. ↑ Seitenanfang

hundephysio

Sport-Laufband

Sie möchten Ihren Hund sportlich stärker auslasten? Er soll gezielt trainieren? · Das Therapie-Laufband von TheraVet kann sowohl zur Therapie als auch als reines Sport-Laufband genutzt werden.Mit diesem Laufband können Sie den Bewegungsapparat Ihres Hundes stärken, ohne seine Gelenke zu sehr zu beanspruchen. Denn gerade die gleichmäßigen Bewegungen fördern gesunde Bewegunsappläufe.Außerdem können Sie gezielt die Vorder- oder die Hinterläufe stärken. Und selbstverständlich lässt sich das Tempo stark variieren. Schauen Sie sich in diesem Video einmal an, wie der Einsatz des Laufbandes in der Therapie funktioniert. ↑ Seitenanfang

hundephysio

Spezielle Gerätetherapie

Die Mittelfrequenz-Elektrotherapie ist ein sehr schonendes, entspannendes Therapieverfahren, das sowohl Schmerzen lindern als auch die Muskulatur aufbauen kann. Eine perfekte Therapie also für den Bewegungsapparat Ihres Hundes!Für viele Hunde ist diese Behandlung erst einmal ungewohnt. Die meisten entspannen sich aber sehr schnell, da sie merken, wie gut ihnen die Elektrotherapie tut. Einigen Hunden fallen nach kurzer Zeit sogar schon fast die Augen zu!Mieten Sie ein Gerät für einige Wochen, Monate oder auch länger. Die Mittelfrequenz-Elektrotherapie ist am effektivsten für den Bewegungsapparat Ihres Hundes, wenn sie regelmäßig angewendet wird. Ja, sogar mehrmalige Anwendungen pro Tag sind möglich. In wenigen Tagen wird es zur sicheren Anwendung hier ein Video geben.   ↑ Seitenanfang

hundephysio

Spezielle Gerätetherapie

Die Lasertherapie wirkt besonders regenerierend auf Weichteilgewebe. So kann sie z.B. bei neurologischen Problemen, wie durch einen Bandscheibenvorfall Nervengewebe wieder aktivieren. Aber auch unabhängig vom Bewegungsapparat können Laser vielseitig eingesetzt werden. Sie können z.B. den Stoffwechsel anregen und so die restlichen Blutpartikel aus einem Bluterguss schneller abtransportieren. Besonders interessant ist das bei einem Othämatom, also einem Bluterguss im Hundeohr. Mit anderen Mitteln kann ein Othämatom nur chirugisch oder mit Blutegeln entfernt werden. Die erste Möglichkeit ist kostenintensiv, die zweite recht blutig. Schüttelt sich der Hund einmal… nun Sie können sich sicherlich vorstellen, wie es dann um ihn herum aussieht!Anmerkung: Es handelt sich hier natürlich nicht um einen chirurgischen, sondern um einen sogenannten Soft- oder Low-Level-Laser!

↑ Seitenanfang

hundephysio

Spezielle Gerätetherapie

Magnetfeldtherapie: In unserem Körper, wie auch in dem unserer Hunde, laufen viele physikalische Prozesse ab, speziell was die Reizweiterleitung angeht. Die in den Zellen vorhandenen Ionen werden durch die niederfrequenten pulsierenden Magnetfelder positiv beinflusst und wirken so anregend auf den Stoffwechsel. Verbesserte Durchblutung, vermehrter Sauerstofftransport und somit auch ein besserer Abtransport von Stoffwechselabfallprodukten sind die Folge. Die Magnetfeldtherapie ist schulmedizinisch nicht anerkannt, wird aber in vielen Tierarztpraxen eingesetzt. Einsatzbereiche sind z.B. Schmerzen im Allgemeinen, Arthrosen oder Wundheilungsstörungen.Nutzen Sie mein Angebot, eine Magnetfelddecke auszuleihen. Das ist tage, wochen- oder auch monateweise möglich. Sprechen Sie mich auf die Konditionen an. In einigen Tagen zeige ich Ihnen in einem Video, wie die Anwendung funktioniert.   ↑ Seitenanfang

hundephysio

Massage

Die Massage gehört zu den ältesten Therapien überhaupt. Sie fördert die Durchblutung und lockert angespannte Muskulatur. Dabei ist sie viel mehr als bloß „Wellness“. Stellen Sie sich doch bitte einmal vor, Sie würden den ganzen Tag Ihre Schulterblätter hochziehen. Das ist schon nach relativ kurzer Zeit sehr unangenehm! Und unsere Hunde, die Schmerzen nicht immer gleich zeigen, überlasten durch Schonhaltung andere Körperteile und damit die dort vorhandene Muskulatur! Das tut weh und durch die Anspannung verengen sich die entsprechenden Blutgefäße, so dass Stoffwechselabbauprodukte schlechter abtransportiert werden. Es kommt zu einer Übersäuerung und damit zu noch mehr Schmerzen!In Kürze sehen Sie hier in einem Video, wie Sie Ihren Hund massieren können und was Sie dabei beachten sollten!   ↑ Seitenanfang

hundephysio

Aktive Bewegungstherapie

Leichte Bewegungen auf dem Trampolin veranlassen den Patienten, alle Gliedmaßen gleichmäßig einzusetzen. Das Trampolin ist eher für größere Patienten geeignet, Therapiekissen und -bälle eher für die kleineren Hunde.In wenigen Tagen zeige ich Ihnen anhand eines Videos, wie Sie Trampolin, Therapiekissen etc. professionell bei Ihrem Hund einsetzen können.Nutzen Sie dabei mein Mietangebot!   ↑ Seitenanfang

hundephysio

Aktive Bewegungstherapie

Der gezielte Einsatz von Hindernisstangen fördert die Koordination und sorgt dafür, dass z.B. Knie- oder Hüftgelenke wieder stärker gebeugt werden. Bei der Bewegungstherapie ist es wichtig, dass alle Gelenke wieder weitestgehend gleichmäßig genutzt werden. Gelenke dürfen nicht zu stark geschont werden, da sich andernfalls der Gelenkknorpel zurückbildet, wie schon an anderer Stelle erwähnt. Andererseits darf die Belastung selbstverständlich nicht zu einer Überlastung führen! Daher erhalten Sie von mir einen individuellen, auf die Bedürfnisse Ihres Hundes abgestimmten Therapieplan!   ↑ Seitenanfang

hundephysio

Aktive Bewegungstherapie

Äste und Zweige als Hinderniss, für Steigungen oder Gefälle den Deich hoch- oder hinuntergehen oder auch Steigen über Besenstiele in Hof und Garten: Es gibt viele Möglichkeiten, im Rahmen Ihres Alltags das individuelle Training Ihres Lieblings zu ergänzen.Sie erhalten im Rahmen eines Therapieplans viele Tipps, wie Übungen z.B. bei Ihrem Spaziergang mit einbauen können. Schließlich hat nicht jeder Zeit, sich für die Bewegungstherapie seines Hundes stundenlang Zeit zu nehmen.   ↑ Seitenanfang

hundephysio

Aktive Bewegungstherapie

Wenn Sie sich unsicher sind, was für Ihren Hund gut ist, dann fragen Sie sich doch bitte einmal, wie sich der Wolf verhält! Hetzt er stundenlang hinter der Beute in vollem Lauf hinterher und macht derartig abrupte Stopps, so dass das Vorderteil praktisch von seinem Hinterteil überholt wird (bitte achten Sie, wenn andere Hundebesitzer mit ihrem Vierbeiner Ballspielen, einmal darauf!)? Nein! Sein Tempo ist der Trab! Und das kann er stundenlang umsetzen! Und viele unserer Hunde können das auch! Ruhig, gleichmäßig und gelenkschonend! Gegen Sprints ist selbstverständlich nichts zu sagen, aber vermeiden Sie zu abrupte Stopps! Ganz besonders in jungen Jahren! Denn, auch wenn ein Hund als ausgewachsen gilt, haben seine Gelenke und Knochen noch lange nicht die Festigkeit, die sie später einmal haben werden! Es gibt genügend Möglichkeiten, Ihren Hund auch anderweitig auszulasten!   ↑ Seitenanfang